Reformierte Lebensart um 1900: Einfluss auf Mia und Hermann Hesse in Gaienhofen


Hermann Hesses Bibliothek und Studierzimmer im Hermann-Hesse-Haus

Im Zusammenhang mit der Zeit Hesses in Gaienhofen stoßen wir immer wieder auf die Epoche der Lebensreform. Was war das für eine Bewegung, welche Umbrüche fanden statt? Diese Zeit, die noch bis heute Auswirkungen zeitigt, beeinflusste alle Lebensbereiche: Veränderung in Architektur, Kunst, Ernährung, Gartenwirtschaft und Erziehung lassen sich am Leben von Hermann und Mia Hesse in ihrem Gaienhofener Haus nachvollziehen.

Lernen Sie am Beispiel des Hesse-Hauses die architektonische Formen- und Farbsprache kennen, erfahren Sie etwas über die reformgeprägte Haushaltsführung der Familie, über Reformansätze im Garten, in der Kleidung, lassen Sie sich Gegenstände in der Formensprache jener Zeit in Hesses Haus zeigen: So gelingt es eher zu verstehen, was die junge Familie Hesse reizte, ein Leben in dieser damals abgelegenen Gegend am See zu führen.

Führungen

jeweils Sonntag, 14.30 Uhr am

      

Entgelt*: 8 € pro Person

16. April

* Spende zugunsten des

07. Mai

gemeinnützigen

28. Mai

Fördervereins Hermann-

04. Juni

Hesse-Haus und

09. Juli

-Garten e.V.

06. August

Mitglieder des Förder-

27. August

vereins frei

17. September

01. Oktober

Sondertermine für Lebensreformführungen auf Anfrage auch individuell planbar ( ab mind. 15 Personen)

 

Anmeldung

Fett markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

 

Sie erhalten dann in Kürze eine Buchungsbestätigung per e-mail

Termin:

Personen:

Führung:

Vorname:

Nachname:

Strasse, Nr:

PLZ:

Ort:

Telefon:

eMail

Beachten Sie bitte, dass das Hermann-Hesse-Haus kein öffentliches Museum ist, sondern ein Privathaus und daher dank des privaten Engagement der Eigentümer nur zu bestimmten Zeiten geöffnet sein kann. Außerdem sind die Kapazitäten begrenzt. Daher ist eine Anmeldung zu den Führungen unbedingt erforderlich.